• Zum 10. Mal schon organisierte der Mainzer Laufladen "Wolf's Running World" gemeinsam mit dem Nieder-Olmer Bewegungsforum den beliebten Fackellauf für einen guten Zweck. 170 Jogger und Walker waren im Januar nach Nieder-Olm gekommen, um die mit 200 Fackeln belechtete Strecke zu absolvieren. Der Erlös geht an KIKAM e.V.
  • Kinder-Uni: Am 23.02.2008 fand die Kinder-Uni zum Thema "Das ist ja lebensgefährlich! Wie schütze ich mich vor Unfällen?", am 08.03.2008 zum Thema "Werde zum Schutzengel! Wie rette ich meinen Kumpel?" statt. Beide Vorlesungen standen unter der Leitung von Ralf Huth, Univ.-Kinderklinik Mainz / Vorsitzender von KIKAM e.V. Unterstützt wurde er von Mitarbeitern aus der Kinderklinik sowie von Sven Labenz (DRK) und Jörg Stefan (Johanniter) . Die Veranstaltungen boten den jungen "Studenten" viele Beispiele aus der Praxis sowie Möglichkeiten zum Üben und Mitmachen.
  • Die Leser-helfen-Aktion 2007 der Allgemeinen Zeitung ist abgeschlossen. Auch in diesem Jahr konnte die Oppenheimer Lokalredation "Landskrone" ihre Leser zu einer unglaublichen Hilfsbereitschaft motivieren und sammelte für KIKAM 64.500 € auf dem Spendenkonto. Die Redakteure Monika Nellesen und Hans-Willi Blum überbrachten den Scheck persönlich und konnten auf der Intensivstation direkt miterleben, wie die von Spendengeldern finanzierten Geräte die Behandlungsmöglichkeiten der kleinen Patienten verbessern. Dafür allen, die sich engagiert haben, allen Spendern, Organisatoren und Helfern ein ganz herzliches Dankeschön aus der Universität-Kinderklinik Mainz.
  • Riesenerfolg der Zahngoldsammlung: Seit 1992 sammelt der Mainzer Zahnarzt Dr. Gert Kohl Zahngoldspenden, die von der Firma DeguDent alle zwei Jahre kostenlos eingeschmolzen werden. Viele Kollegen in Rheinhessen konnte er mittlerweile zum Mitmachen animieren, so dass Vertreter der Landeszahnärztekammer gemeinsam mit Dr. Kohl einen Scheck über sagenhafte 233.830 € auf der Kinderintensivstation übergeben konnten.
  • Nasses Spektakel: Beim diesjährigen Schifferstechen am 11. Mai im Oppenheimer Hafen wurden den Zuschauern bei strahlend schönem Wetter wieder spannende Duelle geboten. Und diese dankten es: den Athleten mit Applaus

Foto: hbz / Michael Bah

und den Veranstaltern, indem sie dem Spendenaufruf zugunsten von KIKAM folgten und 750 € in die Spardose warfen.

  • Langer Atem für Kinderhilfsprojekte: Zum 3. Mal hat die Schott AG am 14.06.08 in Mainz einen Benefizlauf "Run for children" organsiert und konnte dank spendierfreudiger Sponsoren und 1300 motivierten Läufen am Ende 80.000 € an 23 Organisationen verteilen. Auch KIKAM erhielt 4.000 € aus dem Spendentopf. >>www.runforchildren-mainz.de
  • Souvenirs für einen guten Zweck: Nachdem die Landesbank Rheinland-Pfalz den Namen zur Rheinland-Pfalz-Bank gewechselt hatte, waren die Werbemittel nicht mehr zu verwenden. Dass sie dennoch einen guten Zweck erfüllten, ist dem Personalrat zu verdanken. Gegen eine Spende konnten die Mitarbeiter die Flaschenöffner, Gläser oder Streichholzschachteln erstehen. Der Vorstandsvorsitzende stockte den Erlös von 1320 € auf 3000 € auf. Am 1. Oktober durfte der KIKAM-Vorsitzende Ralf Huth die Spende entgegennehmen.
  • Spendierfreudige Gäste: Astrid Kaufmann, Manfred Werner und Hartmut Swietlik hatten sich von ihren Geburtstagsgästen gewünscht, den Kindern der Intensivstation und der Kinderkardiologie zu helfen. Und so ließen sich die Gäste nicht lumpen und füllten die Spendendosen.
  • Viele treue Helfer haben auch in diesem Jahr für die Aktion "Leser helfen" zugungsten von KIKAM schon kräftig angepackt: Der Dalheimer Restaurant-Besitzer Toni Comin hat zum 14. Mal bei seinem Straßenfest mit Pizza und Tombola (unterstützt von Privatleuten, Rewe, Wasgau-Markt und SBK-Markt) seine Gäste erfreut und dabei einen tolle Summe gesammelt: 3050,01 €.
    30 kg Zimtsterne, 20 kg Mandelplätzchen: das ist das Ergebnis eines arbeitsreichen Backtages für die Elterninitiative um die Niersteinerin Annette Baumgärtner. Auch in diesem Jahr hatte der Hechtsheimer Bäckerbesitzer Manfred Werner seine Backstube für die Plätzchenbäcker zur Verfügung gestellt und spendenfreudige Märkte Zutaten zur Verfügung gestellt. Die weihnachtlichen Leckereien werden an den kommenden Wochenden auf Weihnachtsmärkten und am Mainzer Brand verkauft, zusammen mit Handarbeiten, Marmelade und Likören.
    Auch in diesem Jahr spenden die Uelversheimer Adventsmarktbetreiber um Regina Lux einen Teil ihres Erlöses an KIKAM.
    Im Hofladen der Sparrmühle in Undenheim hat der Verkauf von Adventskränzen zugunsten von KIKAM begonnen.
  • Die Aktion "Leser helfen" der Allgemeinen Zeitung, Lokalredaktion Landskrone Oppenheim unterstützt auch in diesem Jahr KIKAM e.V. Mit einer Spende auf das Konto "Leser hilfen" Kto:2000, Rheinland-Pfalz Bank, BLZ 550 500 00, Kennziffer 18, Stichwort: "KIKAM" helfen Sie kranken Kindern der Kinderintensivstation und der Kinderkardiologie Mainz, indem Sie uns bei der Beschaffung wichtiger Geräte unterstützen: z. B. mobiler Ultraschallgeräte, Zubehör zur Verbesserung der Intubation und

Bild: Allgemeine Zeitung
22.11.08

der Ergänzung der Ausstattung für die"Intermediate-Care-Station", auf der Kinder liegen, die nicht mehr beatmet werden müssen, aber stark pflegebedürftig sind.
  • Großzügige Spende: Hartmut Swietlik, Direktor der Mercedes-Benz-Nierderlassung Mainz übergab zusammen mit Christel Schneider in der Kinderklinik einen Scheck über 10.000 € an Prof. Dr. Fred Zepp, Direktor der Kinderklinik, und Ralf Huth, KIKAM-Vorsitzender und Leiter der Interdisziplinären Kinderintensivstation.
Die Spende wurde zur die Anschaffung eines mobilen Ultraschallgerätes verwendet.
  • Großzügige Spende: Hartmut Swietlik, Direktor der Mercedes-Benz-Nierderlassung Mainz übergab zusammen mit Christel Schneider in der Kinderklinik einen Scheck über 10.000 € an Prof. Dr. Fred Zepp, Direktor der Kinderklinik, und Ralf Huth, KIKAM-Vorsitzender und Leiter der Interdisziplinären Kinderintensivstation.
  • Helfen statt schenken: In diesem Jahr unterstützt die Firma CDS Computer Demo+Service GmbH aus Lage / Lippe KIKAM e.V. zu Weihnachten. Statt Präsente an Geschäftspartner zu schicken, spendete CDS an KIKAM e.V.
  • Süße Sterne: Der Verein "Jannis Sternschnuppe e.V." unterstützt Kinderprojekte durch Spendenaktionen. Jetzt konnte der Verein das Backhaus Laquai in Lorch für die Idee begeistern, Gebäck zugunsten des Vereins zu verkaufen. Der Erlös geht an KIKAM e.V. Weitere Infos unter www.jannis-sternschnuppe.de
   
    Spendenkonto: Sparkasse Mainz · BLZ 550 501 20 · Konto 29 000 445
© KIKAM e.V. 2003-2007 Telefon: 06131 / 17 27 86 · Telefax: 06131 / 17 66 24 · Email: mail@kikam.de