Die Organisatoren

Der Kurs wird gemeinsam von KIKAM e.V. (www.kikam.de) und der Stiftung Paula Wittenberg (www.stiftung-paula-wittenberg.de) veranstaltet. Als Anschlussveranstaltung an den Deutschen Kinderärztekongress unterstützt das Kongressteam sowie deren Sponsor Schott die Veranstaltung logistisch. Aktiv an der Organisation sind zudem der ASB, das DRK, die Johanniter sowie der Malteser Hilfsdienst beteiligt, indem sie sowohl Ausbilder als auch Ausbildungsmaterial bereitstellen.

KIKAM e.V. ist ein Förderverein der Kinderintensivstation und der Kinderkardiologie der Univ.-Kinderklinik Mainz, der sich zum Ziel gesetzt hat, durch eine Verbesserung der Ausstattung und durch Förderung der Aus- und Weiterbildung die Versorgung schwerkranker Kinder zu optimieren.
Ansprechpartner: R. G. Huth, Oberarzt Kinderintensivstation der Univ.-Kinderklinik Mainz, Langenbeckstr. 1, 55101 Mainz. Telefon: 06131/175464 oder 172786; huth@kikam.de

Die Stiftung Paula Wittenberg leistet Zuschüsse zur Ersthelferausbildung für Kurse „Erste Hilfe am Kind“ und fördert die Weiterbildung des Rettungspersonal im Hinblick auf Kindernotfälle . Darüberhinaus trägt sie durch die Anschaffung von speziell für kleine Patienten ausgerüstete Notarztfahrzeuge zur Verbesserung der Kindernotfallversorgung bei.
Ansprechpartner: Lars Wittenberg, c/o Wittenberg & Hewelt Steuerberatungsgesellschaft mbH, Pfalzgrafenstr. 36, 67434 Neustadt. Tel. 06321/1899930

Die Verbesserung des Ausbildungsstandes speziell im Bereich der Kinderreanimation ist erklärtes Ziel beider Organisationen. Gemeinsam wollen Sie nicht nur kurzfristig Ausbildungsmaßnahmen initiieren und unterstützen, sondern langfristig durch die Vorbereitung einer Stiftung Perspektiven eröffnen, um die Effektivität und Nachhaltigkeit der Reanimationskurse zu gewährleisten. Eingebunden in internationale Reanimationsnetzwerke soll auch in Deutschland flächendeckend die Erarbeitung und Durchsetzung neuester Leitlinien vorangebracht werden.

 

 
 
 
     
     

Telefon: 0 61 31 / 17 27 86 · Telefax: 06131 / 17 66 24 · Email: reanimation@kikam.de